Vollständige Automatisierung einer Neutralisationsanlage mit dem PC.

Einsatz von WinErs als Prozessleitsystem integrierter Soft-SPS.

Steuerungen und Regelungen werden mit 89 Blockstrukturseiten realisiert.

Alarmarchiv mit 100.000 vorgelhaltenen Alarmen.

Rezepturverwaltungen für vordefinierte Fahrweisen.

Messwertspeicherung und -archivierung zur Dokumentation und Optimierung der Fahrweise.

Anlagenumfang ca 900 Signale.

Prozessanschluss über Interbus.

Die Regelleistung des Kraftwerks wird aufintegriert und die so errechnete Regelarbeit [MWh] in Tages- und Monatsprotokollen für Abrechnungszwecke aufbereitet.

Sowohl der PC als auch die I/O-Module wurden bei diesem Projekt redundant ausgelegt. Fällt das erste System aus (z.B. Kabelbruch), so übernimmt automatisch der zweite Rechner die Datenerfassung. Nach Beseitigung des Fehlers wird über das Netzwerk ein Datenabgleich zwischen beiden Rechnern durchgeführtft so das Beide Rechner stets den aktuellen Datenbestand besitzen.

Übersichtsbild mit aktueller Alarmliste und Quittierungsknopf

© Ingenieurbüro Dr.-Ing.Schoop GmbH